Pflanzenschutz

Uneinheitlicher Pflanzenwuchs bei Erica gracilis

Uneinheitlicher Pflanzenwuchs kann durch den so genannten Erikenpilz Cryptosporiopsis sp. verursacht werden. Befall wird immer wieder vereinzelt nachgewiesen. Der Pilz hält sich in den Wurzeln der Pflanzen auf. Bisher ist nicht geklärt, wie der Pilz die Pflanzen genau schädigt. Cryptosporiopsis sp. kann in Wurzeln lange auf Stellflächen verbleiben und von dort aus neu infizieren. Daher ist bei größeren Problemen eine Flächensanierung dringend erforderlich. Die Erfahrungen zeigen, dass mittels einer fünf bis zehn Zentimeter dicken Lavagruss-Schicht eine Befallsreduktion von 90 Prozent und mehr erzielt werden kann. Chemische Pflanzenschutzmaßnahmen wirken nur unterstützend. Im Beratungsgebiet des Pflanzenschutzdienstes NRW ist Befall bisher ausschließlich bei Erica-Arten, und hier besonders Erica gracilis festgestellt worden.