Pflanzenschutz

Warenkontrolle in Roisdorf-Straelen: Neuer Prüfstand freigegeben

Bereits am 3. Mai 2004 konnte am Standort Straelen des Centralmarktes Roisdorf/Straelen (CMRS) ein neuer Prüfstand für die Wareneingangskontrolle in Betrieb genommen werden. Am 2. Juni 2004 wurde er offiziell seiner Bestimmung übergeben. Wie der Centralmarkt in einer Pressemitteilung erklärt, soll mit dem Bau eines neuen, rund 150 000 Euro teuren Prüfstandes auch das Qualitätsmanagement am neuen Centralmarkt Roisdorf/Straelen weiter verbessert werden. Dies gilt sowohl für die Wareneingangskontrolle als auch die Sicherstellung der Rückstandsfreiheit der angelieferten Waren. Nach der Entscheidung des Centralmarktes zugunsten der parallelen Anwendung der Qualitätsmanagementsysteme Qualität und Sicherheit (QS) und EurepGAP soll das Rückstandsmonitorring weiter ausgebaut werden. Als zentrale Anlaufstelle aller angelieferten Waren bietet der neue Prüfstand nun auch die Möglichkeiten für eine geordnete Probennahme. Jährlich sollen beim Centralmarkt mindestens 450 Rückstandsuntersuchungen mittels Multiwirkstoffverfahren auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht werden. Der Centralmarkt geht davon aus, dass bis Mitte Juli etwa 175 Erzeugerbetriebe erfolgreich die QS- und EurepGAP- Audits bestanden haben werden.