Baumschule Lappen: Sanierungsprozess läuft

0

Versand in der Baumschule Lappen Ende vergangenen Jahres. Foto: Baumschule Lappen

Hans-Jürgen Dieck. Foto: Iris Anger

Eberhard Stock. Foto: Iris Anger

Mit einer neuen Geschäftsführung ist die Baumschule Lappen ins neue Jahr und in die Frühjahrssaison 2017 gestartet. Um weiterhin eine der führenden Baumschulen in Deutschland bleiben zu können, sei der Sanierungsprozess in vollem Gange, informiert der Betrieb aktuell.

Neuausrichtung und Sanierung der Baumschule

Der neuen Geschäftsleitung gehören der Insolvenzverwalter Eberhard Stock (Krefeld) sowie Hans-Jürgen Dieck und Peyrik Möller an. Seit Anfang des Jahres hat Hans-Jürgen Dieck (Dipl.-Ing Gartenbau) die Leitung der Baumschule übernommen. Als ausgewiesener Fachmann soll er die Neuausrichtung und Sanierung des Unternehmens begleiten.

Aktuell war die Baumschule Lappen auch mit großem Stand und in voller Besetzung auf der IPM in der Halle 11 in Essen vertreten.

Seit der Insolvenzantragstellung haben sich die Geschäfte der Baumschule äußerst positiv entwickelt, so die Auskunft. Man sei in der Lage, die Baumschule Lappen auch in den nächsten Jahren fortzuführen. Ziel der Fortführung ist die nachhaltige Sanierung des Unternehmens.

Arbeiten für Aufschulung laufen auf Hochtouren

Die Arbeiten für die Aufschulung der Jungware für das Frühjahr 2017 laufen auf Hochtouren. Ebenso gehe die Umschulung der qualitativ hochwertigen Bestände konsequent voran. Ein geschultes und motiviertes Mitarbeiterteam werde auch in diesem Jahr neben den Versandtätigkeiten die Auf- und Umschulung der Bestände vornehmen.

Neue Saisonkräfte werden die Baumschule Lappen in diesem Frühjahr und auch in den nächsten Jahren in gewohntem Umfang unterstützen. Außerdem konnten neue Mitarbeiter zur Verstärkung des Teams gewonnen werden. Und auch weiterhin soll neues Fachpersonal eingestellt werden.

Bereits beauftragte Pflanzen und bestätigte Lieferungen, auch die längerfristigen, werden in jedem Fall ausgeführt. Lappen und die Geschäftsleitung versichern, dass Gewährleistungen und die Bearbeitung von Reklamationen problemlos abgewickelt werden. Über den weiteren Fortgang der Neuausrichtung und Sanierung wollen sie regelmäßig unterrichten.

Sanierungskonzept soll im Laufe des Jahres umgesetzt werden

Im Oktober 2016 hatten die Inhaber der Baumschule Lappen (Dieter Lappen) und des Pflanzenhandels Lappen (Christian Lappen) zur Sanierung ihrer Unternehmen Insolvenzanträge beim zuständigen Amtsgericht gestellt haben. Am 1. Januar 2017 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Baumschule Lappen sowie des Pflanzenhandels Lappen eröffnet und Rechtsanwalt Eberhard Stock zum Insolvenzverwalter bestellt.

Im Laufe dieses Jahres soll das Sanierungskonzept fertiggestellt und umgesetzt werden. Die Baumschule verfügt über 400.000 Bäume und produziert auf über 600 Hektar mit mehr als 130 Mitarbeitern.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr