Obst und Gemüse steigern Glückslevel

0

Laut einer neuen Studie sind Menschen, die mehr Obst und Gemüse essen, glücklicher. Foto: Monkey Business/Fotolia

Wer viel Obst und Gemüse in seinen Speiseplan einbaut kann nicht nur das Krebs- und Herzinfarktrisiko senken, sondern auch glücklicher werden. Das deutet eine gemeinsame Studie der britischen University of Warwick und der University of Queensland (Australien) an.

Wie die Studie belegt, steigt das Glückslevel mit jeder zusätzlichen Portion Obst und Gemüse nachweislich an. So habe sich bei Probanden, die zuvor kaum Obst und Gemüse gegessen haben und im Rahmen der Studie bis zu acht Portionen Obst und Gemüse pro Tag konsumierten, innerhalb von 24 Monaten ein ähnliches Zufriedenheitsgefühl eingestellt wie bei Arbeitslosen, die eine neue Stelle gefunden haben.

Glückseffekt durch mehr Obst und Gemüse stellt sich unmittelbar ein

Die Wissenschaftler führen den Glückseffekt von Obst und Gemüse darauf zurück, dass die Probanden das gestiegene Wohlbefinden durch die Ernährung zeitnah wahrnehmen konnten. Positive Auswirkungen auf die Gesundheit wie ein verringertes Krebsrisiko ließen sich hingegen mitunter erst nach Jahrzehnten belegen.

An der Studie hatten mehr als 12.000 zufällig ausgewählte Personen teilgenommen. Neben der Umstellung der Ernährung auf mehr Obst und Gemüse wurden ebenso Faktoren wie die Lebensumstände und Einkommensveränderungen in die Auswertung mit einbezogen.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr