Pelargonien: Toscana übernimmt Genetik von Endisch

0

Pelargonien-Auswahl von Endisch. Foto: Geranien Endisch

Toscana Breeding hat die Pelargonien-Genetik von Geranien Endisch übernommen. Der Zusammenschluss von Florensis, Ball FloraPlant und der P. van der Haak Handelskwekerij verspricht sich von der Übernahme, seine Marktposition weiter stärken zu können, wie es in der Firmenmitteilung heißt.

Verschiedene interspezifische Sorten und, nach Angaben von Toscana Breeding, „einmalige Farbkombinationen“ sollen zudem das Pelargonien-Sortiment des Unternehmensverbunds komplettieren. An der Züchtung und Weiterentwicklung des Toscana-Portfolios soll Endisch weiter beteiligt bleiben.

Endisch produziert Jungpflanzen, Florensis unbewurzelte Stecklinge

Zudem wird der Familienbetrieb aus Hagenbach in seinem neuen Produktionsbetrieb in Essingen Geranien-Jungpflanzen für „spezifische Gebiete Europas“ erzeugen, informiert Toscana Breeding. Die Produktion von unbewurzelten Stecklingen übernimmt größtenteils Florensis in seiner neuen Niederlassung in Äthiopien.

Ebenfalls in den Händen von Florensis soll der Verkauf des erneuerten Toscana-Sortiments liegen, wie der auf die Züchtung und Vermehrung von Pelargonien spezialisierte Firmenverbund informiert.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr