Rhododendron: Neuzüchtung ‘Fürstin Cecilie’ getauft

0

Auf Schloss Dyck fand die Taufe der Rhododendron-Neuzüchtung ‘Fürstin Cecilie’ statt. Foto: Baumschule Bruns

‘Fürstin Cecilie’ – so lautet der Name einer Rhododendron-Neuzüchtung der Baumschule Bruns, die gestern angemessen auf Schloss Dyck getauft wurde.

Enkel der Namensgeberin Taufpate der neuen Rhododendron-Sorte

Taufpate der Kreuzung aus einer Insigne-Hybride und einer englischen Züchtung, die bereits Mitte des 20. Jahrhunderts entstanden ist, war Simeon Graf Wolff Metternich, der Enkel der namensgebenden Fürstin Cecilie.

Ebenfalls bei der Taufzeremonie dabei waren Jens Spanjer, Vorstand von Schloss Dyck, sowie der Leiter „Park und Gärten“, Berthold Holzhöfer.

‘Fürstin Cecilie’ mit guter Winterhärte und gewisser pH-Toleranz

Sie alle zeigten sich begeistert von der 1989 entstandenen neuen Rhododendron-Sorte und ihren zartlila-rosa Blüten mit gelb-olivfarbener Zeichnung. Der Baumschule Bruns zufolge hat ‘Fürstin Cecilie’ sehr gesundes Laub, eine gute Winterhärte sowie durch die Mutterlinie Insigne eine gewisse pH-Toleranz.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Die Gärtnersiedlung Rain am Lech entwickelt sich ständig weiter. Die Gewächshausflächen wurden erheblich erweitert, aber jetzt konnten viele Betriebe weitere Flächen erwerben, sodass bis zum Jahr 2020 laut einer Erhebung...

Mehr

Aktuell steht die Baumschulwirtschaft mit regionalen Aktionstagen und Messen wie der Oldenburger Vielfalt oder florum im Rampenlicht. Doch auch der Strukturwandel ist für die Betriebe weiter Thema, ebenso wie das...

Mehr

Vor zwei Monaten wurde Knut Steffen auf dem Bayerischen Marketingtag in Würzburg noch feierlich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet – jetzt ist der Marketingberater und Fachjournalist im Alter von nur 64 Jahren...

Mehr