Rhododendron: Neuzüchtung ‘Fürstin Cecilie’ getauft

0

Auf Schloss Dyck fand die Taufe der Rhododendron-Neuzüchtung ‘Fürstin Cecilie’ statt. Foto: Baumschule Bruns

‘Fürstin Cecilie’ – so lautet der Name einer Rhododendron-Neuzüchtung der Baumschule Bruns, die gestern angemessen auf Schloss Dyck getauft wurde.

Enkel der Namensgeberin Taufpate der neuen Rhododendron-Sorte

Taufpate der Kreuzung aus einer Insigne-Hybride und einer englischen Züchtung, die bereits Mitte des 20. Jahrhunderts entstanden ist, war Simeon Graf Wolff Metternich, der Enkel der namensgebenden Fürstin Cecilie.

Ebenfalls bei der Taufzeremonie dabei waren Jens Spanjer, Vorstand von Schloss Dyck, sowie der Leiter „Park und Gärten“, Berthold Holzhöfer.

‘Fürstin Cecilie’ mit guter Winterhärte und gewisser pH-Toleranz

Sie alle zeigten sich begeistert von der 1989 entstandenen neuen Rhododendron-Sorte und ihren zartlila-rosa Blüten mit gelb-olivfarbener Zeichnung. Der Baumschule Bruns zufolge hat ‘Fürstin Cecilie’ sehr gesundes Laub, eine gute Winterhärte sowie durch die Mutterlinie Insigne eine gewisse pH-Toleranz.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Eigentlich arbeitet Marco Tidona als Software-Entwickler. Ein Zufall brachte ihn dazu, sich mit der Urban Farming-Szene in New York vertraut zu machen. Jetzt führt Tidona aponix – ein vertikales Anbau-System für den...

Mehr

Mammutblatt und afrikanisches Lampenputzergras sind auf der EU-Liste der invasiven Arten gelandet. Eine Entscheidung, die laut Zentralverband Gartenbau (ZVG) revidiert werden muss.

Mehr

Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit des Zierpflanzenbaus zeigt: Es gibt Nachfolgen innerhalb oder außerhalb der Familien, Übernahmen und Eingliederungen der Flächen in andere Unternehmen sowie Verpachtungen. Was es...

Mehr