Wichmannsdorf: Brand in Gärtnerei

0

Die Feuerwehr konnte verhindern, dass der Brand von den Foliengewächshäusern auf die Scheune übergriff.

Eigentlich hätte der Ofen einer Gärtnerei in Wichmannsdorf im Boitzenburger Land die Jungpflanzen vor dem kalten Maiwetter schützen sollen. Nun brannten drei Foliengewächshäuser ab.

Gärtnerfamilie steht vor dem Ruin

Der Uckermarkkurier berichtet, dass die Inhaberfamilie der Gärtnerei vor dem Ruin steht, da sie nun die bestehenden Aufträge für die Saison nicht erfüllen kann. In den Foliengewächshäusern wurden Jungpflanzen gezogen, die die Inhaberin zu gegebener Zeit in die größeren Gewächshäuser umziehen wollte.

Alle Versuche, den Brand in den Foliengewächshäusern in den Griff zu bekommen, scheiterten. Zumindest gelang es der Feuerwehr, die angrenzende Scheune vor den Flammen zu bewahren. Wie der Uckermarkkurier berichtet, wurde die Geschäftsführerin der Gärtnerei mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden, auch die Höhe des Schadens steht nicht fest.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

35,8 Millionen Euro Schaden hat das Hagelunwetter „Wolfgang“ an der deutsch-niederländischen Grenze hinterlassen – und steht damit für das bisher größte Schadenereignis in der Geschichte der Gartenbau-Versicherung.

Mehr

Die EU-Liste der invasiven Arten bereitet dem Gartenbau weiter Kopfzerbrechen. Denn das Inkrafttreten der EU-Durchführungsverordnung 2017/1263 am 2. August könnte unter anderem ein sofortiges Produktions- und...

Mehr

Mit einer geänderten Hallenaufteilung geht die Internationale Pflanzenmesse (IPM) vom 23. bis 26. Januar 2018 an den Start. Für die 36. Ausgabe der Weltleitmesse des Gartenbaus kündigt die Messe Essen unter anderem an,...

Mehr