bauma 2022: Schauplatz der Giganten

Veröffentlichungsdatum: , Jessica Müller

Wissing und Söder eröffneten die bauma 2022. Foto: Messe München

Die bauma 2022 in München zog massenhaft Besucher an. Selbst Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Verkehrsminister Volker Wissing zeigten sich von den schweren Geräten beeindruckt.

Söder und Wissing eröffnen die Messe

Um Punkt 9:30 Uhr war es endlich soweit: Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) und der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder (CSU) gaben den Startschuss für die bauma 2022, die Weltleitmesse der Bauindustrie. Für Verkehrsminister Volker Wissing strahlt die bauma einen Optimismus aus, der gerade jetzt gut gebraucht werden könne. Wissing spielte damit sowohl auf die Coronapandemie als auch auf den Krieg in der Ukraine, mit seinen noch nicht abschätzbaren Folgen, an. Söder outete sich bei dieser Gelegenheit als wahrer Fan der Traditionsmesse, von der er sich vor allem „neue Einsichten und alte Stabilitäten“ erhoffe. Laut Söder wirke sie als „Stimmungsaufheller“ der Branche.

bauma 2022 – Bauen wird hier großgeschrieben

Mit dieser Sichtweise befand sich der Bayerische Ministerpräsident in guter Gesellschaft, denn vom 24. bis zum 30. Oktober strömten 495.000 Besucher aus 200 Ländern über das Messegelände in München, um auf 614.000 Quadratmetern die Exponate der 3.200 Aussteller zu betrachten. Diese Zahlen zeigen deutlich, dass Technik zum Anfassen begeistert. Ob nun Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte – die Fans von schweren Maschinen kamen voll auf ihre Kosten. Die übergeordneten Leitthemen der bauma 2022 lauteten „Bauweisen und Materialien von Morgen“, „Weg zu autonomen Maschinen“, „Bergbau – nachhaltig, effizient, zuverlässig“, „Digitale Baustelle“ und „Der Weg zur Null-Emission“. Zu jedem dieser Topics gab es zusätzlich zum Messegeschehen Vorträge und Podiumsdiskussion.

Innovationen auch für den Gartenbau

Neben den großen Namen der Bauindustrie stellten aber auch Unternehmen ihre Produkte vor, die eng mit der Grünen Branche verknüpft sind. Der Hersteller Stihl präsentierte den Besuchern mit der Stihl GS 461, eine Kettensäge, mit der sogar Mauern oder Beton zertrennt werden können. Der Humbaur HTK 19, ein brandneuer Tandem-Dreiseitenkipper, bringt nicht mal mehr vier Tonnen Leergewicht auf die Waage. Auch alternative Antriebs- und Kraftstoffsysteme standen auf der bauma 2022 hoch im Kurs: Mit dem Akku-Rucksacksauger BVL 5/1 Bp, dem Laubbläser LB 930/36 Bp oder dem Nass-/Trockensauger NT 22/1 Ap Bp L präsentierte Kärcher kabellose Geräte, die zur 36-Volt-Akku-Plattform des Battery Universe gehören und sich damit für den flexiblen Einsatz eignen – bis zu 2,5 Stunden könne mit einer Akkuladung durchweg gearbeitet werden. Besonders bemerkenswert: Liebherr hat den Raupenbagger R 9XX H2, der erste von einem Wasserstoff-Verbrennungsmotor angetriebene Liebherr-Bagger, vorgestellt. Das Herz der Maschine ist der Wasserstoff-Verbrennungsmotor H966, der von Liebherr Machines Bulle SA in der Schweiz entwickelt wurde. Für diese bahnbrechende Entwicklung räumte Liebherr den Innovationspreis der diesjährigen bauma ab.

Bildergalerie: Hannah Melcher

Cookie-Popup anzeigen