Die Blume macht die Musik: Stars und ihre Lieblingsblumen

Veröffentlichungsdatum: , g&v Online, Melanie Dening

Gladiolen gehören seit den 1980er-Jahren zu den Lieblingsblumen von Morrissey, weshalb die Bühnen seiner Band The Smiths auch stets einem Blumenmeer glichen. Foto: Manfred Richter/ Pixabay

Die Blumensprache, auch als Floriografie bezeichnet, sprechen Menschen seit der Antike. Sie blühte im viktorianischen Zeitalter auf und wird von heutigen Stars modern interpretiert. Celebrities bauen die Blumensprache als popkulturelles Phänomen in ihr Image ein und verleihen ihrer Persönlichkeit, ihren Gefühlen und ihrer Kunst Ausdruck. Wir haben einige zusammengestellt.

Morrissey und die Gladiolen

Der britische Sänger Morrissey machte die Gladiolen in der Hosentasche zu seinem Markenzeichen. Beim ersten „Top-of-The-Pops“-Auftritt von „The Smiths“ hatte Morrissey beim Song „This Charming Man“ einen Strauß Gladiolen dabei. Zahlreiche Fans schenkten ihm daraufhin diese Blumen. Seitdem gehörten Gladiolen zum Bühnenequipment der Smiths. Die Pflanze steht für Sieg, Kampf, Stärke und Stolz. Der Name geht zurück auf den lateinischen Begriff „gladius“. In der römischen Zeit wurden siegreiche Gladiatoren mit Gladiolen überschüttet. Noch heute nutzen Sportfans den Spruch „Tod oder Gladiolen“, wenn es ums Ganze geht.

Beyoncé und die Orchidee

Die Orchidee steht für Liebe, Luxus und Stärke. Früher war sie ein Symbol von Männlichkeit. Übersetzt aus dem Griechischem bedeutet Orchidee Hoden, was wohl auf die hodenförmigen Wurzelknollen der Pflanze zurückzuführen ist. Heute symbolisiert die Orchidee Einzigartigkeit, komplexe Schönheit, Vielfalt an Farben und Formen. Die Fähigkeit der Orchidee, in verschiedenen Umgebungen zu wachsen, spiegelt die Widerstandsfähigkeit Beyoncés in der sich ständig wandelnden Musikindustrie wider.

Taylor Swift und die Rose

Die Rose taucht in der Musik von Taylor Swift in Songs wie „Blank Space“ auf. Sie singt von einem Rosengarten voller Dornen. Die Rose steht für Liebe, Leben, Tod und große Gefühle, ist zeitlos und elegant. Taylor Swift ist dafür bekannt, zu besonderen Anlässen Rosen an Freunde und Fans zu verschenken. 2018 schenkte sie einem Fan ein Bouquet mitsamt herzlicher Notiz. Auch Cardi B, Elvis Duran oder Gigi Hadad erhielten schon aufwändige Blumenarrangements.

Dua Lipa: Sonnenblumen und Rosen

Dua Lipa, die britisch-albanische Sängerin und Songwriterin, drückt in ihrem künstlerischen und privaten Leben ihre Liebe zur Natur und zu Blumen aus. Rosen und Sonnenblumen gehören zu ihren Lieblingsblumen. Die beiden Pflanzen repräsentieren unterschiedliche Aspekte ihrer Persönlichkeit und ihres künstlerischen Wirkens. Die Sonnenblume symbolisiert mit ihren leuchtend gelben Blütenblättern und ihrer Tendenz, der Sonne zu folgen, Wärme, Positivität und Resilienz. Die Rose steht für Zeitlosigkeit, Liebe und Hingabe. Gefühlvolle Themen durchdringen die Musik von Dua Lipa. In Liedern wie „Lost in Your Light“, „Genesis“ oder „Garden“ sind nachdenkliche, hingebungsvolle und gefühlsbewusste Töne der Sängerin wahrnehmbar.

Cookie-Popup anzeigen