„Goldener Ginkgo“ für Zwickauer Gartenamtsleiter

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

Zwickaus Gartenamtsleiter Dr. Dirk Voigtberger wurde von der DGG mit dem Goldenen Ginkgo ausgezeichnet. Foto: Stadt Zwickau

In einer gemeinsamen Meldung gaben die Stadt Zwickau und die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 (DGG) bekannt, dass der Zwickauer Leiter des städtischen Garten- und Friedhofsamtes Dr. Jörg Voigtsberger mit dem „Goldenen Ginkgo“ ausgezeichnet wurde. Im Rahmen einer Feierstunde wurde zudem der symbolische Ginkgo-Baum gepflanzt.

„Goldener Ginkgo“ für Dr. Jörg Voigtsberger

Der „Goldene Ginkgo“ gilt als die höchste Auszeichnung der DGG und soll langjährige Verdienste und Leistungen von Persönlichkeiten würdigen, die sich in besonderem Maß für die Gestaltung des öffentlichen Raums einsetzten. Wie jetzt bekannt wurde, erhielt Dr. Jörg Voigtsberger, Leiter des städtischen Garten- und Friedhofsamtes Zwickau, den „Goldenen Ginkgo“ für 2022. Damit honoriert die DGG das jahrzehntelange Engagement des 59-Jährigen für die Gestaltung des öffentlichen Raumes sowie die kontinuierliche Arbeit für das Stadtgrün. Voigtbergers Werdegang bei der Stadt Zwickau begann dabei am 1. April 1991. Im Alter von gerade mal 27 Jahren baute er das neue Garten- und Friedhofsamt der Stadtverwaltung auf. Seitdem ist er in diesem Bereich in leitender Funktion tätig und verantwortet derzeit ein Team von rund 95 Mitarbeitenden. In seine Aufgabenbereiche fallen insbesondere die Pflege von allen städtischen Park- und Grünanlagen, der Stadtwald, das Kleingartenwesen, die Spielplätze, die Friedhöfe sowie das Bestattungswesen.

„Grünflächenämter sind ein Spiegel der Gesellschaft“

Allein die Park- und Grünanlagen umfassen eine Fläche von gut 400 Hektar und umfassen alte, denkmalgeschützte Areale, wie der Schwanenteichpark, sowie neu geschaffene Bereiche, wie die Parkanlage Muldeparadies. „Hier wird ein Mann geehrt und gewürdigt, der es verdient hat. Einer, der persönliche Neigungen und Interessen mit den grün-städtischen Interessen tagtäglich aufs Neue verbindet, ja man kann – man muss es sagen: lebt!“, würdigte Dietmar Vettermann, von 1990 bis 2001 Bürgermeister von Zwickau und für die Einstellung Voigtbergers verantwortlich, die Leistungen des Preisträgers. „Grünflächenämter und deren Amtsleiter sind ein Spiegel der Gesellschaft. Für ein bewusstes, zukunftsorientiertes Handeln und für eine gesunde und grüne Lebensumwelt in Zwickau, dafür steht Dr. Jörg Voigtsberger“, sagte DGG Präsident Prof. Klaus Neumann bei der Feierstunde zur Würdigung Voigtbergers.

Pflanzung eines Ginkgos im Muldeparadies

Im Rahmen einer Feierstunde erhielt Voigtberger im Beisein von Zwickaus Oberbürgermeisterin Constance Arndt den „Goldenen Ginkgo“ von Neumann. Im Zuge dessen wurde auch traditionell ein Ginkgo-Baum in der Parkanlage Muldeparadies gepflanzt. Der Baum wurde dabei von der Bruns-Pflanzen-Export GmbH & Co. KG aus Bad Zwischenahn gespendet.

Cookie-Popup anzeigen