Größte Vertikal-Farm der Welt vor Eröffnung

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

In Norfolk ist die laut Unternehmensaussage weltgrößte Vertikal-Farm entstanden. Foto: Fischer Farms

Im englischen Norfolk soll in Kürze die größte Vertikal-Farm der Welt eröffnet werden, das gab das britische Unternehmen Fischer Farms bekannt. Die Bauarbeiten seien mittlerweile abgeschlossen und man bereite sich auf die Lebensmittelproduktion vor.

Anbaufläche von 25.000 Quadratmeter

Vor genau einem Jahr erst sicherte sich das vertical Farming Unternehmen Fischer Farms aus Großbritannien einen millionenschweren Investment-Deal, um das ambitionierte Projekt die weltweit größte Vertikal-Farm zu realisieren. In die bestehende Finanzierung flossen demnach weitere 26 Millionen britische Pfund (rund 30 Millionen Euro) von der Vermögensverwaltungsgesellschaft Gresham House, die sich auf Investitionen mit nachhaltiger, positiver Wirkung spezialisiert hat. Auf einem 4 Hektar großen Gelände in Norfolk ist demnach eine Farm mit einer vertikalen Anbaufläche von 25.000 Quadratmeter entstanden. Hier bestehe nun die Möglichkeit auf vier Hektar so viel Lebensmittel anzubauen, für die ansonsten 1.000 Hektar britisches Ackerland benötigt werden. Man rechne damit, dass täglich bis zu 6,5 Tonnen Blattsalat, Kräuter und andere Frischprodukte an britische Supermärkte geliefert werden können. Die neue Vertikalfarm werde laut Unternehmensaussage damit die weltweit größte ihrer Art sein.

Produktionsstart für Anfang 2023 geplant

Neben der Größe wurde zudem ein besonderer Wert auf eine effiziente Energieversorgung gelegt. Die Vertikal-Farm wird demnach mit 100 Prozent erneuerbarer Energien betrieben und kommt gänzlich ohne den Einsatz von Pestiziden, Herbiziden oder Insektiziden aus, weshalb man keinerlei Auswirkungen auf die umliegende Landschaft verursache. Insgesamt sollen zudem 27 neue Arbeitsplätze in Norfolk entstehen, um die Farm zu betreiben. Ins Personal soll ebenfalls ein gewisser Betrag der letzten Finanzspritze investiert werden. Die ersten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Management und Verwaltung seien bereits eingestellt und haben die Arbeit aufgenommen. „Ich freue mich, unsere neuesten Teammitglieder im Unternehmen begrüßen zu dürfen. Sie alle werden in den kommenden Monaten eine wichtige Rolle spielen, wenn wir das Gebäude übernehmen, mit der Einrichtung beginnen und unsere ersten Tunnel in Betrieb nehmen“, sagte Tristan Fischer, Gründer und CEO von Fischer Farms.

Seit 2014 flossen 1,8 Milliarden US-Dollar in Sektor

„Es ist eine wirklich aufregende Zeit für Fischer Farms, da wir uns darauf vorbereiten, die Türen zur größten vertikalen Farm der Welt zu öffnen. Wir werden unser hochqualifiziertes Team in den kommenden Monaten weiter ausbauen. Das ist eine fantastische Gelegenheit für all diejenigen, die unsere Ambition teilen, eine widerstandsfähige und skalierbare Lieferkette für die Lebensmittelproduktion zu schaffen, und sich an etwas wirklich Umwälzendem zu beteiligen“, so Fischer weiter. Der eigentliche Betrieb solle dann Anfang 2023 starten. Die Branche befindet sich aktuell in starkem Wachstum. Laut Datengruppe Dealroom seien seit 2014 rund 1,8 Milliarden US-Dollar in den Sektor geflossen. Neben der größten Vertikal-Farm Europas in Dänemark vermeldete vor Kurzem auch die Airline Emirates den Bau der bis dato weltgrößten Farm in Abu Dhabi.

Cookie-Popup anzeigen