TASPO Messejournal: IPM 2023 – Branche in den Startlöchern

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

Das Neuheitenschaufenster wird auch 2023 wieder fester Bestandteil der IPM sein. Foto: Rainer Schimm/Messe Essen

Am 24. Januar öffnen sich die Türen der Messe Essen zur Internationalen Pflanzenmesse (IPM) 2023. Im TASPO Messejournal (als Print-Ausgabe oder E-Paper) berichten ausstellende Unternehmen schon jetzt, was die Besucher in Essen erwartet. Außerdem gibt es einen Überblick über die Programm-Highlights der IPM 2023.

Neuheitenschaufenster, Themenrundgänge und „Tag der Ausbildung“

Traditionell gehört das Neuheitenschaufenster zur IPM, das bereits seit 2008 fester Programmpunkt der Weltleitmesse für den Gartenbau ist. In Kooperation zwischen der Messe Essen und dem Zentralverband Gartenbau (ZVG) sind alle Aussteller aufgerufen, ihre Neuheiten für diesen Wettbewerb einzureichen. Eine fachkundige Jury kürt am Eröffnungstag in den Kategorien blühende und grüne Zimmerpflanzen, Frühjahrsblüher, Beet- und Balkonpflanzen, Schnittblumen, Stauden, Gehölze sowie Kübelpflanzen jeweils die „IPM Neuheit 2023“.

Weiter geht es am Messemittwoch mit dem Seminar „Mehr grüne Städte für Europa“ (10:30 Uhr) unter Federführung des BdB. Zusammen mit der European Nurserystock Association (ENA) lädt der Bund deutscher Baumschulen (BdB) dann am Nachmittag zum europäischen Baumschulempfang an seinem Stand in Halle 7 ein. Zudem stehen täglich Rundgänge zu den Themen „Klimabäume“ und „Stauden“ auf dem Programm. Hier sind neben dem BdB der Bund deutscher Staudengärtner und der Staudenring federführend. Treffpunkt ist jeweils der neue Meeting-Point in Halle 6. Ebenfalls am Mittwoch rufen die Grünen Verbände ab 10 Uhr den „Tag der Ausbildung“ aus, der ganz im Fokus des Branchen-Nachwuchses steht – Stellenangebote und -gesuche finden sich dabei in Halle 1A an der „Grünen Karrierewand“.

Partnerland UK und GaLaBau Ausblicke

Als Partnerland tritt in diesem Jahr Großbritannien auf und präsentiert am Donnerstag um 14 Uhr unter dem Titel „Quintessentially Green & British“ Themen wie Nachhaltigkeit, den Wert neuer Pflanzen und das aktuelle Grenzbetriebsmodell. Mit dabei ist auch Matthew Appleby, langjähriger Redakteur der Horticulture Week, dem britischen Schwestermagazin der TASPO, welches ebenfalls bei Haymarket Media erscheint. Um 10 Uhr findet am Donnerstag zudem auch der Zukunftskongress „GaLaBau Ausblicke“ des BGL statt, der neuen Input zum Thema „Klimawandel, Wirtschaft, Nachhaltigkeit – Chancen für eine grüne Zukunft“ liefern will.

Show your Colours Award und IPM-Messecup

Ebenfalls schon traditionell gehören der Show your Colours Award und der IPM-Messecup zum Programm der Internationalen Pflanzenmesse. Beim Show your Colours Award handelt es sich um eine Auszeichnung für die besten Marketing-Konzepte. Ausgelobt von der IPM Essen und der Agentur BIZZ Communications, wird der Gewinner am Donnerstag um 15 Uhr in Halle 8 am Stand von BIZZ bekannt gegeben. Beim IPM-Messecup steht die Floristik im Fokus. In den Kategorien „Strauß“, „Grüner Held im Topf“ und „Gefäßpflanzung“ sind Floristen und Gärtner, vom Auszubildenden bis zum Meister, aufgerufen, ihrer Liebe zur vielfältigen und blühenden Natur mit einem persönlichen Statement Ausdruck zu verleihen. Die Siegerehrung findet am Freitag, 27. Januar, um 12 Uhr in der Green City in der Halle 1A statt.

Innovationscenter Gartenbautechnik, Concept Store, Discovery Center und FDF-World

Seine Premiere feiert auf der IPM das Innovationscenter Gartenbautechnik in Halle 4, das zukunftsweisender Technik für den Gartenbau eine Plattform bieten soll. Themen wie Nachhaltigkeit, Torfreduktion, Automatisierung und Energie sowie ein spannendes Fachprogramm mit innovativen Lösungsansätzen erweitern das Spektrum. Eine weitere Premiere steht mit dem Concept Store an, in dem ein offenes und modernes Retail-Konzept ergänzende Sortimente für den grünen Fachhandel zeigt. Bei der Lehrschau „Gärtner können es!“ in der Green City in Halle 1A wird aufgezeigt, wie sich Betriebe im Spannungsfeld zwischen umweltpolitischen Zielen und dem eigenen Anspruch an die Erzeugung natürlicher Produkte unter dem Gesichtspunkt der Ressourcenschonung befinden.

Im IPM Discovery Center in Halle 7 werden wie gewohnt verkaufsstarke POS-Konzepte von Grünstylist Romeo Sommers präsentiert. Trend-Floristik hingegen zeigt der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) in der FDF-World in Halle 1A. Internationale Top-Floristen zeigen hier live ihr Können, und auch neue Kollektionen wie die von „justchrys 2023“ werden vorgestellt. Am Aktions- und Trendstand der Sonderschau BLOOM’s World stehen zudem Eventfloristik zur Hochzeit, natürliche Trauerfloristik sowie Kreativ-Workshops zum Mitmachen auf dem Programm.

TASPO Messejournal zur IPM 2023 als E-Paper lesen

Weitere Programmpunkte sowie Trends und Neuheiten ausstellender Unternehmen finden Sie im TASPO Messejournal, das zusammen mit der TASPO 3/2023 erschienen ist und das Sie zudem hier als E-Paper lesen können.

Cookie-Popup anzeigen