Landgard präsentiert sich in Berlin und Essen

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

Die Erzeugergenossenschaft Landgard präsentiert sich aktuell bei den parallel stattfindenden Veranstaltungen Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin und der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) 2023 in Essen. Hier sehen Sie einige Impressionen von den Auftritten.

Landgard gestaltet Blumenhalle bei IGW

Mit der Initiative 1.000 gute Gründe war Landgard bei der IGW in Berlin erneut für die Blumenhalle verantwortlich und verwandelte diese in einen regelrechten Dschungel. Als Motto diente der Erzeugergenossenschaft die Jahreskampagne seiner Initiative mit dem Titel „Wild about nature“. An den ersten drei Messetagen zählte die Messe Berlin bereits über 95.000 Besucherinnen und Besucher, unter denen sich auch Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir und Berlins regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey befanden, die der Blumenhalle auf dem offiziellen Eröffnungsrundgang einen Besuch abstatteten. „Aus über 15.000 Frühblühern, Grünpflanzen und Gehölzen ist hier in Halle 2.2 eine richtige ‚Wohlfühloase‘ entstanden, die jetzt, da die Blüten nach und nach aufgehen, jeden Tag noch schöner wird“, sagt Torsten Hensen, Teamleiter Marketing Blumen & Pflanzen bei Landgard. „Auch wenn sie im Vergleich zu den Vorjahren etwas reduzierter gestaltet ist, hat die Blumenhalle an Ausdrucksstärke und Qualität in Nichts nachgelassen. Hier bei der IGW haben wir die Gelegenheit, die allgemeine Aufmerksamkeit auf die Produkte der Grünen Branche zu lenken. Lassen Sie uns alle zu Botschafterinnen und Botschaftern für Blumen und Pflanzen werden“, betont auch Landgard-CEO Oliver Mans.

Landgard auch bei IPM 2023 in Essen

In dieser Woche startete am Dienstag offiziell die IPM 2023 in Essen und auch hier ist Landgard mit einem Messestand in Halle 1 (Stand E21) vertreten und zeigt, was moderne Genossenschaft heute und in Zukunft ausmacht. Dabei präsentieren sich zahlreiche Mitgliedsbetriebe in den 15 Logen ihre Neuheiten Produkthighlights. Darüber hinaus stehen auch Ansprechpartnerinnen und -partner aus dem Landgard-Fachhandel mit Bloomways, Deko & Floristikbedarf, Pflanzenmarkt und Gartenbau, der Landgard-Erzeugerbetreuung, Veiling Rhein-Maas, Fresh Logistics System, edv-Ring und der Initiative „1000 gute Gründe“ zum Austausch bereit. Nicht zu kurz kommen am Stand auch die „Landlust Kollektion“ und weitere kreative Konzept- und Kooperations-Ideen.

Flower Hour am Donnerstag

Am Messedonnerstag steigt ab 17 Uhr am Landgard-Stand die Flower Hour. Bei diesem Branchentalk informiert die Erzeugergenossenschaft unter dem Titel „Genossenschaftliche Vermarktung – heute und in Zukunft“, was genossenschaftliche Vermarktung im Jahr 2023 und darüber hinaus leisten kann und muss. Im Dialog stehen bei der Talk-Runde Landgard-CEO Oliver Mans, Landgard-Vorstand Dirk Bader, Erzeuger Franz Josef Odendahl sowie Frank Gloystein, Publisher des Landlust-Magazins. Im Anschluss kann beim Standabend ausgiebig über das Gehörte diskutiert werden.

Cookie-Popup anzeigen