Mini-Kurzheckbagger: die nächste Generation des ViO17

Veröffentlichungsdatum: , TASPO Online

Der ViO17 lässt sich optional mit einem langen Grablöffel ausstatten. Foto: Yanmar

Yanmar hat ein neues Modell seines Mini-Kurzheckbaggers ViO17 vorgestellt. Kompakt, vielseitig und robust, soll er neue Maßstäbe in puncto Leistung, Produktivität und Zuverlässigkeit setzen.

Stufe-V-konformer Drei-Zylinder-Motor mit Direkteinspritzung

Der ViO17 des japanischen Herstellers Yanmar ist mit einem Stufe-V-konformen Drei-Zylinder-Motor mit Direkteinspritzung aus der TNV-Serie ausgestattet. Der Bediener profitiert nach Herstellerangaben zudem von einem geringen Kraftstoffverbrauch, einem maximalen Wirkungsgrad und minimalen Emissionen. Für eine „optimale Kombination aus Drehzahl, Leistung, sanftem Ansprechverhalten und Ausgewogenheit“ sorge dem Unternehmen zufolge das ViPPS-Hydrauliksystem, das den Förderstrom der separaten Pumpen zusammenführe.

Der Mini-Kurzheckbagger lässt sich optional mit einem langen Grablöffel ausstatten und sei damit für Planierarbeiten, Landschaftsarbeiten oder Bauprojekte im städtischen Umfeld geeignet. Ein zusätzliches Gegengewicht von 83 Kilogramm, das mit dem kompakten ausfahrbaren Unterwagen (Gesamtbreite: 955 bis 1.280 Millimeter) gekoppelt ist, bietet nach Aussage von Yanmar noch mehr Flexibilität und trägt zu einer hohen Stabilität bei.

Kompaktmaschine mit sehr kleinem Wenderadius

Mit seiner Grabkraft von 9,6/16 kN (kurzer Arm/Löffel), der Zugkraft von 16,9 kN (erste Geschwindigkeit) und zwei Fahrgeschwindigkeiten (2,1 oder 4,3 Stundenkilometer) setzt der ViO17 den Angaben zufolge neue Standards im Kompaktmaschinen-Bereich. Der obere Rahmen des ViO17 ist durch die kompakte Bauweise entsprechend seiner Spurweite schwenkbar und damit die ideale Wahl für Arbeiten auf beengten Baustellen. Die Bediener profitieren von einem sehr kleinen Wenderadius an Front und Heck.

Darüber hinaus wird der Mini-Kurzheckbagger vom Hersteller als „außergewöhnlich langlebig und wartungsfreundlich“ beschrieben. Die Motorkomponenten seien über die Motorhaube leicht zugänglich, was eine einfache und schnelle Kontrolle ermögliche. Auch die Instandhaltung anderer wichtiger Bauteile wie Hydraulik oder Kühler sei durch Demontage der Seitenverkleidungen einfach möglich.

Fahrerkabine des ViO17 mit 360-Grad-Rundumsicht

Das Schutzdach der Fahrerkabine sei ebenfalls leicht zugänglich und ROPS-, TOPS- und FOPS-zertifiziert. Der Sitz ist verstellbar und gefedert. Zudem bietet die Kabine eine 360-Grad-Rundumsicht. Große, optionale Fahrpedale sorgen für mehr Komfort, Laufrollen mit Pendelauflagen im Unterwagen tragen zu einer ruhigen Fahrt bei. Der Mini-Kurzheckbagger hat ein Transportgewicht von 1.695 Kilogramm und kann auf einem standardmäßigen Lkw-Auflieger transportiert werden. Für einen sicheren Transport ist der ViO17 jetzt mit vier Verzurrpunkten am Unterwagen erhältlich, wie Yanmar erklärt.

Cookie-Popup anzeigen