Nachwuchswerbung via Social Media: „Die Drei vom GaLaBau“

Veröffentlichungsdatum: , Daniela Sickinger / TASPO Online

Als die „Die Drei vom GaLaBau“ machen Leon Eickenhorst (l.), Elisabeth Keller und Niklas Mülheims in der neuen Kampagne Appetit auf eine Landschaftsgärtner-Ausbildung. Foto: Florian Fiedler, GO! Film GmbH

Auf Nachwuchswerbung via Social Media setzen die drei GaLaBau-Landesverbände aus Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. In Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (AuGaLa) starteten sie eine neue Kampagne, bei der „Die Drei vom GaLaBau“ auf TikTok und Instagram Einblicke in den Landschaftsgärtner-Beruf geben.

„Neue Wege bei der Nachwuchswerbung ausprobieren“

„Die drei Landesverbände wollen zusammen mit dem AuGaLa bei der Nachwuchswerbung neue Wege ausprobieren. Dies betrifft ebenfalls die Verwendung der hierfür passenden Kommunikationskanäle. Deshalb starteten wir diesen Versuchsballon, insbesondere auf TikTok, um überregional möglichst viele junge Frauen und Männer für den Landschaftsgärtner-Ausbildungsberuf mit all seinen spannenden Facetten zu fesseln“, erläutert der Ausbildungsbeauftragte und Vizepräsident des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Bayern, Dietmar Lindner, zu der am 20. Dezember 2021 gestarteten neuen Nachwuchswerbekampagne. Darin geben die Landschaftsgärtner-Azubis Elisabeth Keller, Niklas Mülheims und Leon Eickenhorst als „Die Drei vom GaLaBau“ in Videoclips einen ebenso detaillierten wie unterhaltsamen Einblick in ihren Berufsalltag.

Kampagnenauftritte auf TikTok und Instagram eingerichtet

Im Rahmen der Kampagne sind den Angaben zufolge insgesamt rund 80 Videos vorgesehen, die mit Unterstützung der GO! Film GmbH produziert werden. Da diese bereits viele Filmprojekte für den VGL Bayern begleitete, konnte neben den neugedrehten Videosequenzen in der Postproduktion auf ein bereits vorhandenes, reichhaltiges Film- und Bildmaterial zurückgegriffen werden, wie der GaLaBau-Landesverband erklärt. Verbreitet werden die Kurzfilme – jeweils mindestens ein Beitrag an jedem Wochentag – demnach unter anderem erstmals über die Social-Media-Plattform TikTok, die besonders unter Teenagern beliebt und dadurch prädestiniert sei, junge Menschen für den Beruf Landschaftsgärtner/in und den Garten- und Landschaftsbau zu begeistern. Als weitere Plattform für die Nachwuchswerbekampagne wird laut VGL Bayern das ebenfalls von Jugendlichen und jungen Erwachsenen hochfrequentierte Instagram genutzt, wozu auf beiden Kanälen eigens die Kampagnenauftritte @diedreivomgalabau eingerichtet wurden.

Erste Zwischenbilanz fällt positiv aus

Nach drei Wochen Kampagnenlaufzeit zogen die Beteiligten eine erste Zwischenbilanz – die sich laut VGL Bayern sehen lassen kann. Demnach erzielten die 16 zu diesem Zeitpunkt auf TikTok veröffentlichten Videos 2,3 Millionen Views, 38.000 Likes und 2.000 Follower. Die hohe Reichweite wurde dabei mit einem geringen Budget unterstützt. Kein Mittelaufwand wurde dagegen bei Instagram eingesetzt, wo die innerhalb der ersten drei Wochen publizierten 21 Videoclips den Angaben zufolge 38.000 Views, 600 Likes und 141 Follower generierten. Erreicht werden konnten mit „Die Drei vom GaLaBau“ insbesondere die anvisierten Zielgruppen, wie der VGL Bayern betont: Die Altersgruppe der 17- bis 24-Jährigen hatte demnach auf beiden Plattformen den größten Anteil, gefolgt von jüngeren Nutzern. Der Frauenanteil habe auf TikTok bei 60 Prozent gelegen, und auf Instagram bei 40 Prozent.

„Über den bisherigen Erfolg der Kampagne freuen wir uns sehr und er bestärkt uns darin, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen“, so Lindner. „Darüber hinaus möchten wir alle weiteren GaLaBau-Landesverbände dazu einladen, von den Erfahrungen in diesem Projekt zu profitieren und diese für ihre zukünftigen Aktivitäten zu nutzen.“

Cookie-Popup anzeigen