Neue Gärtner-Lösungen von Elsner pac auf der IPM 2023

Veröffentlichungsdatum: , Daniela Sickinger / TASPO Online

Elsner pac wird auf der IPM 2023 in Halle 2, Stand 2A31 zu finden sein. Foto: Elsner pac

Auf der IPM in Essen will Elsner pac seine neuesten Entwicklungen aus Züchtung, Produktion und Marketing präsentieren. Unter anderem hat das Unternehmen mit der PrettyToonia-Sorte ʻBlack Cherry Stripeʼ nach eigenen Angaben das „perfect match“ zur Pantone Farbe des Jahres 2023 im Sortiment.

„Allwetter“-Pelargonien und DIY-Nelken

Zu den Highlights, die Elsner pac vom 24. bis 27. Januar auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen präsentieren will, gehört nach Angaben des Zierpflanzen-Züchters die „Allwetter“-Pelargonien-Serie TWOinONE, die in vielen Anbauversuchen im In- und Ausland hervorragend abgeschnitten habe. Aushängeschild der Serie sei die Sorte ʻRuby Redʼ, die Elsner pac zufolge als extrem trockentolerant gelte und mit dem Eigenlabel „Swiss approved“ ausgezeichnet wurde.

Ebenfalls Thema am Stand von Elsner pac (Halle 2, Stand 2A31) werde die Topfnelke ‘Solo con Te’ mit dem dazugehörigen Kommunikationskonzept sein. Die als „Do-it-yourself-Nelke“ positionierte Züchtung wurde bei den TASPO Awards 2022 Finalist in der Kategorie „Bestes Angebot für die Next Generation“.

Petunien in kräftigen Trendfarben

Vorgestellt werden soll in Essen auch die homogene PrettyToonia-Serie von Elsner pac. Die eigene Züchtung habe kräftige Farben selektiert, wie beispielsweise die Sorte ʻBlack Cherry Stripeʼ, die von dem Unternehmen als „ein perfekter Match zur Pantone Farbe des Jahres 2023 – Viva Magenta“ beschrieben wird. Sämtliche Sorten der PrettyToonia-Serie gebe es als Standardjungpflanzen oder auch im ECO XXL Pot. Die superwüchsigen Jungpflanzen stehen dem Züchter zufolge drei Wochen länger in der Vermehrung bei Elsner. Die höheren Einkaufspreise würden dabei durch kürzere Kulturzeiten beim gärtnerischen Produzenten schnell wieder wett gemacht. „Im Grunde können unsere Kunden mit den ECO XXL Jungpflanzen eine zweite Belegung der Flächen innerhalb einer Beetpflanzen-Saison planen“, führt dazu Jörg Mehle, Verkaufsleiter bei Elsner pac, aus. Höhere Flächenerträge seien damit garantiert.

Energie sparen mit nachhaltigeren Sorten

Mehle zufolge verstärkt das Unternehmen darüber hinaus die Entwicklung von größeren Jungpflanzen-Produkten und züchte nachhaltigere Sorten, „damit unsere Kunden in Europa selbst weniger Energie einsetzen müssen“. Denn die gegenwärtige Energiekrise sei nicht nur für Elsner pac selbst herausfordernd, sondern auch für die Kunden des in Thiendorf ansässigen Unternehmens.

Cookie-Popup anzeigen