TV-Format mit Björn Kroner geht in eine neue Runde

Veröffentlichungsdatum: , Daniela Sickinger

Björn Kroner und sein Hund Rummel waren für die fünfte Staffel des TV-Formats „Garten & Lecker“ in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg unterwegs. Foto: WDR Garten & Lecker / Grande

Am 27. Februar startet die neue Staffel von „Garten & Lecker“ im WDR Fernsehen. Dabei wetteifern sechs Hobbygärtner, wer die beste Gartenparty veranstaltet. Professionelle Unterstützung erhalten sie dabei von Floristmeister Björn Kroner, der das zum jeweiligen Garten passende Party-Motto und die dazu passende Deko kreiert.

Kroner unterstützt die Teilnehmer seit der ersten Staffel

Seit der ersten, 2019 ausgestrahlten Staffel ist der vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) als „Schönmacher“ bezeichnete Floristmeister und Tischkultur-Experte bereits für „Garten & Lecker“ im Einsatz, und auch bei der am 27. Februar startenden fünften Staffel der TV-Reihe, die mittlerweile in Co-Produktion mit dem Südwestrundfunk (SWR) stattfindet, wird Björn Kroner wieder die teilnehmenden Gartenbesitzer aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg beim Ausrichten ihrer unter einem jeweils individuellen Motto stehenden Sommerfeste im heimischen Grün unterstützen.

„Bei Drehstart ist es eigentlich immer, als ob man nach Hause kommt“, sagt Björn Kroner über die Produktion. „Wir sind mittlerweile in der fünften Staffel, und es gibt feste Autorinnen (Anja Könzen, Christina König), welche mich auf meiner Sommerreise von Anfang an begleiten. Auch bei der Kamera und dem Ton gibt es ein paar feste Kollegen, wir sind irgendwie wie eine große Familie. Toll ist aber natürlich auch die Begegnung mit den so unterschiedlichen Gärtner:innen und Gärten. Mich erstaunt immer wieder, wie facettenreich und unterschiedlich die Persönlichkeiten und die Gärten selbst sind.“

Sechs Hobbygärtner 2023 bei „Garten & Lecker“ dabei

So auch bei der neuen Staffel, bei der dem WDR zufolge sechs Hobbygärtner dabei sind, darunter Bruder Bernd, der im Klostergarten der Kapuziner in Münster auf Vielfalt setzt. Zu seinen Mitbewerbern zählt Ursula Altmoos, die im rheinland-pfälzischen Staudernheim zusammen mit ihrem Mann Michael einen ausgedienten Steinbruch in ein Moos- und Schmetterlingsparadies verwandelt hat. Psychologin Nabila Pelz wiederum hat mitten im Ruhrgebiet im Schatten des Dortmunder Fußballstadions aus einem kleinen Schrebergarten eine bunte Familienoase mit Obst, Gemüse, Stauden und Schnittblumen geschaffen.

Ebenfalls zu den Gastgebern der neuen „Garten & Lecker“-Staffel gehören Frank Fröhlich, der bei Bühl mit den Methoden der Permakultur einen ehemaligen Weinberg in einen Selbstversorgergarten für Mensch und Tier umgestaltet hat, sowie Alexandra Straßburger, in deren Garten in Saarbrücken es neun verschiedene Räume zu entdecken gibt. Das Finale wird Caro Schulte-Bisping bestreiten, die mitten im Lockdown auf einer Dorfwiese in Lohmar einen Gemeinschaftsgarten gegründet hat, für den nichts gekauft, sondern alles recycelt wird.

Garten und seine Gestaltung wird in die Deko miteinbezogen

Gemeinsam mit den sechs Hobbygärtnern hat Björn Kroner auch diesmal das für den jeweiligen Garten perfekte Party-Motto und die dazu passende Dekoration gestaltet. Dabei versucht der Floristmeister nach eigener Aussage, stets den Garten und seine Gestaltung mit einzubeziehen und auf den Tisch zu bringen. „Das Prinzip bei uns vom ‚Garten & Lecker‘-Team ist eigentlich immer: Der Garten deckt den Tisch. Also schaue ich, wo hier die Schwerpunkte liegen können, was den Garten und seine Besitzer:innen ausmacht und wie man deren Vorlieben gestalterisch umsetzen kann“, beschreibt Kroner seine Herangehensweise.

Für erschwerte Bedingungen bei den Dreharbeiten zur fünften Staffel sorgte insbesondere die Hitze im vergangenen Sommer, erinnert sich Kroner. „Es ist schon eine Herausforderung, fröhlich und bei der Sache zu bleiben, wenn es draußen weit über 35 Grad hat und man wie verrückt schwitzt“, lacht der Floristmeister. „Ach, aber andererseits, solche Herausforderungen müssen eben auch gemeistert werden, und mit einem tollen Team und tollen Gärtnern, die ja auch unter der Hitze leiden, fällt das eben auch viel leichter. Das ist auch das Spannende an unserem Format, und man wächst ja auch daran.“

Wie Björn Kroner abschließend verrät, wird derzeit bereits an der sechsten Staffel von „Garten & Lecker“ gearbeitet, bei der es einige Veränderungen geben soll, die das Format noch lebendiger und noch spannender machen sollen.

Cookie-Popup anzeigen