Wirtschaft & Politik

Buga Gera-Ronneburg 2007: Mit Finanzspritze Gehälter gesichert

Mit einer Finanzspritze von 150 000 Euro sicherte die Stadt Gera die laufenden Gehaltszahlungen für die Buga Gera GmbH. Die Stadt sei als Gesellschafterin zu kurzfristiger Hilfe verpflichtet, sagte Oberbürgermeister (OB) Ralf Rauch. Um die Durchführung der Buga nicht zu gefährden, habe es keine andere Alternative gegeben. Von der Buga war im Vorfeld der Eilentscheidung des OB mitgeteilt worden, sie habe im Februar nicht genug Geld, um Sozialabgaben und Steuern der Januar-Gehälter zu begleichen. Das Darlehen läuft bis 31. März 2005 und ist mit Zinsen zurückzuzahlen.