CC Solid: Container Centralen verbessert Design

0

Prototyp des neuen Metallbretts CC Solid. Foto: Container Centralen

Auf Basis seiner Marktbefragung hat Container Centralen jetzt das Design des neuen Metallbretts CC Solid verbessert. Die Haken befinden sich nun an der Längsseite und nicht wie ursprünglich geplant an der kurzen Seite des Bretts.

Klare Präferenz für CC Solid mit Haken an der langen Seite

Mit dem ursprünglichen Design wollte Container Centralen sicherstellen, dass nur ein Brettertyp pro Container benutzt wird. Das sollte das Stapeln, Zählen und Sortieren der Bretter erleichtern. Die Befragung von diversen CC Kunden und Marktteilnehmern zeigte jedoch eine klare Präferenz für CC Solid mit Haken an der langen Seite des Brettes.

Laut Container Centralen garantiert die neue Anbringung der Haken an der langen Seite des Bretts, dass der CC Container für Gärtner, Großhändler und Handel besser funktioniert.

„Wir von Emsflower unterstützen die Entscheidung seitens CC, die Hakenposition beim CC Solid analog der Position beim Holzbrett zu ändern – Haken an der langen Seite“, sagt etwa Tom Kuipers, Geschäftsführer der Emsflower GmbH. „Auf diese Weise sind die Auswirkungen auf unsere operativen Prozesse geringer.“

Marktbefragung für bevorzugtes Einführungsszenario läuft noch

Noch nicht abgeschlossen ist die Marktbefragung zum bevorzugten Einführungsszenario für die neuen CC Solid. Diese wird voraussichtlich Ende März zu Ende sein und Container Centralen darauf basierend eines der beiden Einführungsszenarien auswählen:

  • A: CC Solid ersetzt sukzessive die aktuellen Holzbretter im Markt
  • B: CC Solid besteht parallel zu den Holzbrettern
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

35,8 Millionen Euro Schaden hat das Hagelunwetter „Wolfgang“ an der deutsch-niederländischen Grenze hinterlassen – und steht damit für das bisher größte Schadenereignis in der Geschichte der Gartenbau-Versicherung.

Mehr

Die EU-Liste der invasiven Arten bereitet dem Gartenbau weiter Kopfzerbrechen. Denn das Inkrafttreten der EU-Durchführungsverordnung 2017/1263 am 2. August könnte unter anderem ein sofortiges Produktions- und...

Mehr

Mit einer geänderten Hallenaufteilung geht die Internationale Pflanzenmesse (IPM) vom 23. bis 26. Januar 2018 an den Start. Für die 36. Ausgabe der Weltleitmesse des Gartenbaus kündigt die Messe Essen unter anderem an,...

Mehr