Wirtschaft & Politik

DBV-Ehrenpräsident Sonnleitner ausgezeichnet

, erstellt von

Gerd Sonnleitner, langjähriger Präsident des Deutschen Bauernverbands (DBV) und heutiger Ehrenpräsident, hat für sein europapolitisches Engagement und die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Österreich in der EU-Agrarpolitik das „Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ erhalten.

Im Beisein von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (l.) hat DBV-Ehrenpräsident Gerd Sonnleitner (Mitte) von Österreichs Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (r.) das Große Ehrenzeichen Österreichs erhalten. Foto: Robert Strasser/DBV

Die wichtigste staatliche Auszeichnung, die in der Alpenrepublik vergeben wird, wurde Sonnleitner am Rande der Internationalen Grünen Woche in Berlin von Österreichs Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter verliehen.

Sonnleitner in der EU-Agrarpolitik und weltweit vernetzt

In seiner Laudatio betonte Rupprechter die Vernetzung Sonnleitners in der Agrarpolitik Europas und weltweit. Vielfach habe der DBV-Ehrenpräsident bei seinen ziel- und problemorientierten Vorschlägen zur Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik die Anliegen Österreichs mitberücksichtigt.

Dadurch sei in Brüssel eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete EU-Agrarpolitik im Sinne der von Familien getragenen Landwirtschaft gestaltet worden, erklärte der österreichische Landwirtschaftsminister.