Dümmen Orange und Spek Rozen weiten Kooperation aus

0

Die Vertragspartner von Spek Rozen und Dümmen Orange stoßen auf die erweiterte Kooperation an. Foto: Dümmen Orange

Olij Breeding, vor Kurzem in den Unternehmensverbund von Dümmen Orange integriert, weitet seine Kooperation mit dem Unternehmen Spek Rozen aus. Dümmen Orange ist nun unter anderem internationaler Vertriebspartner.

Dümmen etabliert GreenCare für Produktionsstätten

Zudem beinhaltet der Vertrag, dass Dümmen Orange ab sofort als Vertretung für Äthiopien, Kenia, Kolumbien, Polen, Ruanda, Südafrika, Tansania, Uganda, Sambia und Simbabwe agiert.
Weiter noch: Das Programm GreenCare soll für alle Produktionsstätten etabliert und die Herstellungsbedingungen optimiert werden. Auch die Dienstleistungen für Kunden wollen die Vertragspartner gemeinsam verbessern.

„Da Dümmen Orange international sehr gut aufgestellt ist, haben wir nun Zugang zu einem weitläufigen Netzwerk, das für unsere Produkte jede Menge Potenzial bietet“, sagt Erik Spek, Geschäftsführer Spek Rozen.

Spek Rozen bietet Sortiment von großem Wert

„Das Sortiment von Jan Spek Rozen ist für uns und unsere Kunden von großem Wert. Dies bietet beiden Unternehmen Chancen, die Qualität und die Verlässlichkeit in der Produktion weiter zu verbessern und auszubauen. Unser Wissen im Hinblick auf unterschiedliche Märkte, in Kombination mit unserer Infrastruktur an verschiedenen Standorten, wird dafür sorgen, dass unsere Kunden von dieser Kooperation noch stärker profitieren können“, sagt Philippe Veys, Dümmen Orange Global Product Manager Rosen.

In den kommenden Monaten wollen die Vertragspartner ihre Kunden über die erweiterte Kooperation informieren und das Sortiment am Markt etablieren und in die Marketingaktivitäten von Dümmen Orange integrieren.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr