Wirtschaft & Politik

EU senkt Rückstandshöchstgehalte für Propamocarb

Die EU hat Rückstandshöchstgehalte (RHG) von Pflanzenschutzmittelwirkstoffen in und auf Lebensmitteln geändert. Davon betroffen ist laut Qualität und Sicherheit (QS) unter anderem der fungizide Wirkstoff Propamocarb, für den der RHG für Salat auf 40 (zuvor 50) Milligramm je Kilogramm und für Porree auf 0,01 (zuvor 0,1) Milligramm je Kilogramm gesenkt wurde. 

Die entsprechende Verordnung (EU) Nr. 289/2014 ist den Angaben zufolge am 11. April in Kraft getreten und gilt ab 11. Oktober. Für alle Erzeugnisse, die bis 10. April hergestellt wurden, sind Übergangsregelungen vorgesehen.

Davon ausgenommen sei der RHG für Propamocarb in grünem Salat, der uneingeschränkt ab 11. Oktober gelte. (ts/qs)