Wirtschaft & Politik

FloraHolland: Mehr Umsatz in 2016 dank höherer Preise

, erstellt von

Royal FloraHolland konnte 2016 drei Prozent mehr Umsatz verbuchen als im Jahr zuvor. Diese Entwicklung sei den steigenden Preisen für Blumen und Pflanzen (durchschnittlich plus vier Prozent) zu verdanken, wie das Unternehmen meldet.

Auch nach Deutschland hat FloraHolland 2016 mehr Blumen und Pflanzen exportiert. Foto: Royal FloraHolland

FloraHolland: 2016 liegt über den Umsatzzuwächsen der vergangenen Jahre

Die Liefermenge sank dagegen leicht um 0,7 Prozent. Mit dem Umsatzgewinn bewegt sich die FloraHolland deutlich über den Margen der vergangenen Jahre, die bei rund einem Prozent Zuwachs im Jahr lagen.

Die gestiegenen Umsätze seien umso erfreulicher, wenn man bedenkt, dass alleine im Dezember drei Versteigerungstage fehlten, was einem Umsatzverlust von 53 Millionen Euro entspricht. Allerdings erzielte die Royal FloraHolland in diesem letzten Jahresabschnitt die höchsten Preise seit Bestehen der Versteigerung, die für Blumen und Pflanzen um 43,4 Prozent nach oben schnellten.

Insgesamt stellt die Royal FloraHolland fest, dass Länder wie Belgien (plus 18 Prozent), Polen (plus 15 Prozent), Deutschland (plus neun Prozent) und Frankreich (plus sechs Prozent) mehr Blumen und Pflanzen kaufen.