Wirtschaft & Politik

Florist-Tarif: Anpassung Ost-West

, erstellt von

Immer noch werden Floristen in Ost und West unterschiedlich bezahlt. Deshalb möchte die IG BAU Tarifkommission baldmöglichst eine Einigung mit den Arbeitgebervertretern erzielen. Am Wochenende fanden Sondierungsgespräche in Kassel statt.

Als Grundlage für eine Anpassung der Entgelte für Floristen in Ost und West hab die IG BAU den Arbeitgebern einen Vorschlag für eine Anpassung vorgelegt, die sich bis Mai 2018 stufenweise vollziehen soll. Der Vorschlag berücksichtigt bereits die für 2017 zu erwartende Anhebung des Mindestlohns, die momentan auf 9,10 Euro angesetzt wurde, wobei die Niedriglohnschwelle dann bei 11 Euro liegen soll.  

Florist-Tarif: Anpassung der Entgelte ab 1. Juli

Die Anpassung der Entgelte für Floristen soll baldmöglichst auf den Weg gebracht werden. Als Einstieg sieht der Vorschlag der IG BAU vor, den Stundenlohn ab 1. Juli 2015 für das Tarifgebiet Floristik Ost zwischen 8,50 und 12,22 Euro gemäß den Entgeltgruppen des Tarifvertrags anzusiedeln. Dabei fordert die Arbeitnehmervertretung, den Lohn jährlich um fünf Prozent anzuheben.

Der ersteTarifverhandlungstermin findet am 16. September statt, da die Tarifkommissionen arbeitgeberseitig in den östlichen Landesverbänden den Vorschlag der IG BAU beraten und ggf. einen Gegenvorschlag erarbeiten müssen.