Wirtschaft & Politik

Gartenbau-Versicherung: Team am Niederrhein aufgestockt

, erstellt von

Die Gartenbau-Versicherung kümmert sich ab sofort mit einem achtköpfigen Team um die versicherten Betriebe am Niederrhein. Die personelle Aufstockung soll die vollumfängliche Betreuung in der bedeutenden Gartenbau-Region sicherstellen.

Das Außendienst-Team der Gartenbau-Versicherung am Niederrhein (v. l.): Klaus Bingel, Margarete Kleine, Herbert Janssen, Michael Knobloch, Jan Verbraeken, Nicole Bergmann und Pim Westerman. Im Bild fehlt Thomas Stiller. Foto: Gartenbau-Versicherung

„Wie die gesamte Branche unterliegen die dort ansässigen Gartenbau-Betriebe in den letzten Jahren einem starken strukturellen und technischen Wandel“, teilt der Versicherungsträger dazu mit. Durch die personelle Aufstockung des Niederrhein-Teams sei es möglich, die Unternehmen „auch in Zukunft in allen Fragen und Bereichen des Versicherungsschutzes“ umfassend zu betreuen.

Niederrhein-Team der Gartenbau-Versicherung stellt sich auch strukturell neu auf

Auch strukturell hat sich das Niederrhein-Team neu aufgestellt, teilt die Gartenbau-Versicherung mit. „So hat jeder versicherte Betrieb weiterhin seinen festen, persönlichen Ansprechpartner, an den er sich in sämtlichen Fragen rund um den Versicherungsschutz, im Schadenfall oder bei geplanten Umbau- beziehungsweise Neubauvorhaben wenden kann.“ Dabei will das Niederrhein-Team auf eine noch engere Zusammenarbeit sowie gegenseitige Unterstützung setzen – etwa im Schadenfall oder bei der Aufnahme der Freiland-Anbauverzeichnisse.

Team-Mitglied Jan Verbraeken, der seit über 20 Jahren die Mitglieder der Gartenbau-Versicherung am Niederrhein betreut, will künftig überregional wirken. So übernimmt er ab sofort Spezialgebiete der Beratung zum Beispiel im Bereich der Neubauplanung oder des Schadenmanagements. Wie die Gartenbau-Versicherung betont, stehen je nach Sachverhalt zudem europaweit tätige, spezialisierte Kollegen zur Verfügung.