Wirtschaft & Politik

Industrieverband Garten wächst

, erstellt von

Der Industrieverband Garten (IVG) wächst weiter – insgesamt zehn Unternehmen haben sich in diesem Jahr dem IVG neu angeschlossen. Somit betreut der Verband aktuell über 130 Hersteller und Anbieter von Produkten für den Hobby- und Profimarkt der Grünen Branche.

Mit rund 130 Teilnehmern aus 77 Unternehmen war die Beteiligung an der jährlichen Tagung des IVG 2016 auf einem neuen Rekordniveau. Foto: IVG

Neue Mitglieder für vier Fachabteilungen des IVG

Die zehn neuen Mitgliedsfirmen verteilen sich auf vier Fachabteilungen des IVG. So wird die Fachabteilung Garten Lifestyle künftig von Akzo Nobel, Catral Garden, H. Gautzsch und Plastona unterstützt.

In der Fachabteilung Substrate, Erden, Ausgangsstoffe arbeitet ab sofort das Humuswerk Worpswede mit, während die Unternehmen Schacht, Oscorna und Kollant ab sofort zur Fachabteilung Pflanzenernährung, -gesundheit und -pflege gehören. Über zwei neue Mitglieder – Artevos und Added Value Support – freut sich die Fachabteilung Lebendes Grün.

Hoher Zuspruch bestätigt IVG in seiner Arbeit

„Wir haben in den vergangenen Jahren viel investiert, um das Angebot unseres Verbandes zu optimieren. Der hohe Zuspruch bei dem wichtigsten Treffen des Jahres bestätigt uns darin, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Johannes Welsch, Geschäftsführer des IVG, auf der jährlichen Tagung des Verbands in Mainz.

Der IVG unterstützt seine Mitglieder insbesondere in absatzwirtschaftlichen Fragestellungen zu den Vertriebswegen sowie in fachspezifischen Themen in allen Bereichen des Gartensortimentes.