Wirtschaft & Politik

Innovationspreis Gartenbau: bis 24. März bewerben

, erstellt von

Die Einreichungsfrist für den Innovationspreis Gartenbau 2016 wurde verlängert. Unternehmen aus dem Gemüse-, Obst- oder Zierpflanzenbau sowie Baumschulen haben damit noch bis zum 24. März Gelegenheit, ihre beispielgebenden Innovationen für den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Preis einzureichen.

Für den Innovationspreis Gartenbau können sich unter anderem Unternehmen aus dem Bereich Züchtung und Produktion bewerben. Foto: Kruwt/Fotolia

Bewerben kann sich neben den Gartenbau-Unternehmen auch der vorgelagerte Bereich, der Gartenbau-Produkte herstellt oder damit handelt. Ebenfalls angesprochen sind Hersteller von Produkten und Zubehör sowie sonstige Einrichtungen, die für den Gartenbau innovativ tätig sind und nicht der öffentlichen Hand angehören.

Herausragende Innovationen aus vielen Bereichen gesucht

Bei dem vom Bundeslandwirtschaftsministerium ausgeschriebenen Innovationspreis Gartenbau werden herausragende Innovationen aus den Bereichen Pflanzenbau, Zucht, Technik, Kulturtechnik oder Betriebswirtschaft gesucht. Ebenfalls vorgeschlagen werden können Kombinationen aus diesen Bereichen sowie beispielhafte Kooperationen und Unternehmenskonzepte.

Die Bewerbungsunterlagen für den Innovationspreis Gartenbau stehen auf der Webseite des Bundeslandwirtschaftsministeriums zum Download zur Verfügung.