Wirtschaft & Politik

Innovationspreis Gartenbau: jetzt bewerben

, erstellt von

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft lobt auch im kommenden Jahr wieder den „Deutschen Innovationspreis Gartenbau“ aus. Unternehmen aus Obst- und Gemüsebau, der Baumschulwirtschaft, dem Zierpflanzenbau sowie Hersteller und Händler von Gartenprodukten sowie -zubehör können sich noch bis zum 15. März 2017 bewerben.

Die Baumschule und Obstbau Georg Schneider GbR und ihr Kooperationspartner Die Buben für den Stiefkind Apfelsaft gewannen im vergangenen Jahr einen der Innovationspreise Gartenbau. Foto: ZVG

Innovationen aus dem Gartenbau: 15.000 Euro Preisgeld

Die Innovationen können pflanzenbaulicher, züchterischer, technischer, kulturtechnischer oder betriebswirtschaftlicher Art sein. Insgesamt 15.000 Euro Preisgeld winken den Siegern, wobei jeder Preisträger maximal 7.500 Euro erhält. Insgesamt drei Kategorien stehen zur Auswahl: Pflanzen, Technik, Kooperation/Betriebsorganisation/Unternehmenskonzepte.

Bewerbungsunterlagen jetzt einsenden

Die Bewerbungsunterlagen können Sie hier herunterladen oder direkt beim Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (Bartningstraße 49, 64289 Darmstadt) oder per E-Mail unter gartenbau(at)ktbl.de anfragen.

Neben der ausgefüllten Kurzdarstellung sollte Ihre Bewerbung auch eine ausführliche Beschreibung und Erläuterung der Innovation enthalten (zum Beispiel technische Beschreibungen oder Kulturbeschreibungen). Foto- oder Filmmaterial können Sie ebenso mit einschicken wie auch erstelltes Werbematerial.

Die Bewertungskommission des Innovationspreises Gartenbau beurteilt nach folgenden Kriterien:

  • Innovative Qualität
  • Bedeutung der Innovation innerhalb der Gartenbauwirtschaft
  • praktische Anwendung
  • Marktchancen
  • Modellcharakter für andere Betriebe