Wirtschaft & Politik

Interview mit Helmuth Prinz

, erstellt von

Vergangene Woche verkündete der Fachverband Deutscher Floristen, dass er künftig mit dem Online-Blumenmarkt Florismart zusammenarbeitet. Das Unternehmen liefert Ware aus den Niederlanden und Großbritannien. TASPO Online fragte bei Verbandspräsident Helmuth Prinz nach, was es mit der Kooperation auf sich hat. 

Helmuth Prinz sprach über die Zusammenarbeit mit Florismart. Foto: FDF

Inwiefern profitieren die Mitglieder des Verbands davon, dass der FDF nun mit Florismart zusammenarbeitet?


Von den Spielräumen (die die Kooperation eröffnet – Anm. d. Red.) werden unsere Mitglieder profitieren, weil wir durch die Zusammenarbeit mit Florismart weitere Kapazitäten für andere verbandliche Aktivitäten zum Beispiel im Bereich der Jugendförderung gewinnen können.

Wir erleben den Online-Blumenmarkt Florismart als dynamisches Unternehmen und engagierten Partner, der sich sehr für Floristen einsetzt und stark macht. Das macht eine Partnerschaft zwischen der FDF GmbH und Florismart sehr interessant. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, die uns Spielräume für wertvolle Branchenaktivitäten ermöglicht und viel Entwicklungspotential bietet.

Wie kam die Kooperation zustande?

Florismart arbeitet u.a. sehr eng mit der europäischen Floristenorganisation florint zusammen, in welcher der FDF durch seine Mitarbeit im Board eine entscheidende Rolle spielt. Auf diese Weise sind wir bereits länger mit Florismart in Kontakt und erleben spürbar die Dynamik und Innovationskraft des Unternehmens. Das macht die Zusammenarbeit für den FDF interessant.

Weshalb wurde keine deutsche Erzeugergemeinschaft oder Online-Plattform gewählt, sondern ein Unternehmen, das mit Lieferanten aus den Niederlanden und Großbritannien arbeitet?

Wir arbeiten auch mit deutschen Erzeugergemeinschaften wie der Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte zusammen, deren Initiative „ich bin von hier“ wird als sehr wertvoll erachtet. Die VDB sind deshalb zum Beispiel auch in unserem FDF-FloristEvent Center auf der IPM ESSEN 2016 in Halle 1A wieder zu Gast.

Auch die Image- und Werbekampagnen von Landgard „1000 gute Gründe“ sowie die ZVG-Kampagne „Natürlich schöne Augenblicke“ werden von uns unterstützt. In der Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern erweist sich der Verband als breit aufgestellte Organisation, die Entwicklungen in der Branche aktiv begleitet und im Sinne der Mitglieder ein vielfältiges Spektrum von Partnerschaften pflegt.