Wirtschaft & Politik

Plant die USA hohe Zölle für Schnittgrün?

, erstellt von

Schnittgrün, sowie getrocknete und behandelte Schnittblumen könnten bald von den USA mit einem Zollaufschlag von 100 Prozent belegt werden, wie das Portal Hortipoint berichtet.

Frische Schnittblumen sollen bei der Einfuhr in die USA nicht mit höheren Zöllen belegt werden.

Frische Schnittblumen sollen nicht von hohen Zöllen betroffen sein

Frische Schnittblumen sollen nicht unter die Einfuhrregelung fallen. Die Diskussion um die Zölle ist allerdings schon zwei Jahrzehnte alt und taucht immer wieder auf. Der Hintergrund ist, dass die EU seit 1998 kein hormonbehandeltes Rindfleisch aus den USA für den Import zulässt, obwohl die Welthandelsorganisation gegen diesen Einfuhrstopp entschieden hat.

Nun tauchte das Thema vor wenigen Tagen während einer Anhörung des US Kongresses wieder auf. Seitdem stehen die hohen Zölle für Schnittgrün oder auch Tomaten wieder auf der Agenda. Eine Entscheidung steht noch aus. Exportnationen wie die Niederlande würden diese Sanktionen hart treffen, exportiert das Land doch Blumen im Wert von 98 Millionen Euro in die USA.