Wirtschaft & Politik

Plantion bald Floristenuhr Nummer eins?

, erstellt von

Hohe Ziele hat sich Plantion gesetzt: Laut der Unternehmensstrategie will sich die Blumenversteigerung im niederländischen Ede bis 2025 zur „Floristenuhr schlechthin in Westeuropa“ entwickeln.

Plantion setzt weiterhin auf den physischen Einkauf an der Versteigerungsuhr. Foto: VVB Voermans

Entsprechend will Plantion weiter in seine Versteigerungsuhr investieren und beim Auktionsangebot auf eine konsequente Ausweitung und verbesserte Qualität setzen. Auch die Akquise neuer Kunden soll beständig fortlaufen, so der Vermarkter. Das alles soll die Uhr – wie im strategischen Unternehmensplan für die kommenden Jahre aufgeführt – stärken.

Plantion macht im ersten Halbjahr 2017 weniger Umsatz an der Versteigerungsuhr

Mit Blick auf die Halbjahresbilanz 2017 von Plantion ist der Umsatz an der Versteigerungsuhr gegenüber dem Vorjahreszeitraum allerdings etwas gefallen. Das Unternehmen macht dafür die extremen Wetterbedingungen in den Produktionsgebieten weltweit verantwortlich. Ebenfalls gelitten hätten die Umsätze durch den außergewöhnlich heißen Juni in den Niederlanden.

„Inzwischen steigt der Umsatz wieder an“, so Plantion. Bis zum Jahresende peilt die Versteigerung deshalb immer noch ein leichtes Wachstum an.

Für zusätzlichen Aufschwung an der Uhr soll außerdem die in Kürze startende Zusammenarbeit mit Veredlern sorgen, durch die Plantion jede Woche Neuheiten zur Auktion bringen will. Weitere Aktivitäten, durch die die Uhr auch in Zukunft für Käufer attraktiv bleiben soll, umfassen unter anderem virtuelle Techniken für einen einfacheren und persönlicheren Online-Kauf.

Wechseln Käufer nach Schließung der Floristenuhr in Naaldwijk zu Plantion?

Hoffnung setzt Plantion darüber hinaus auf die zum 1. Oktober geplante Schließung der Floristenuhr in Naaldwijk, die für verstärkten Zulauf von Käufern aus dem Westland führen soll. „Für Floristen und andere Einkäufer kann Ede eine gute Alternative sein“, so Plantion. Allerdings kalkuliert das Unternehmen bereits ein, dass einige Floristen mit dem Wegfall der Uhr in Naaldwijk auch komplett auf Online-Einkauf umschwenken könnten.