Wirtschaft & Politik

Recht: Angabe wesentlicher Eigenschaften bei Online-Shop

, erstellt von

Ein Online-Shop muss die wesentlichen Eigenschaften der angebotenen Produkte unmittelbar vor der Bestellung zur Verfügung stellen. Es reicht nicht, wenn sich auf der Website, nicht aber auf der Bestellabschlussseite ein Link befindet, der zu den wesentlichen Produktinformationen führt.

Hauptbestandteile des Vertrags vor Abgabe der Bestellung zugänglich machen

Die Informationen müssen auf der Seite zur Verfügung gestellt werden, auf der der Kunde den Bestellvorgang abschließt. Keinesfalls genügt es, wenn die Informationen erst über einen gesonderten Link erreichbar und nur einem gesondert herunterzuladenden Dokument entnehmbar sind. Verbraucher müssen bei Fernabsatzverträgen in der Lage sein, die Hauptbestandteile des Vertrages vor Abgabe ihrer Bestellung vollständig zu lesen und zu verstehen.

Urteil des Oberlandesgerichts München vom 31. Januar 2019; Aktenzeichen 29 U 1582/18

Über den Autor

Dr. Peter Schotthöfer ist Anwalt in der Münchner Kanzlei Dr. Schotthöfer & Steiner Rechtsanwälte und insbesondere auf Fragen des Werberechts in Deutschland spezialisiert.