Wirtschaft & Politik

Recht: Austritt des Gesellschafters aus einer GmbH

, erstellt von

Erklärt ein Gesellschafter seinen Austritt aus der GmbH und antwortet diese, sie nehme die Erklärung „zur Kenntnis“, so liegt darin keine Annahme des Austritts.

Dies schon deshalb nicht, weil die Annahme einer solchen Austrittserklärung mit Folgen verbunden ist und weil für eine Austrittsvereinbarung häufig die Zustimmung aller Gesellschafter verlangt wird.

Bundesgerichtshof, Az.: II ZR 174/11

Reinhard Hahn ist Rechtsanwalt aus Alsbach-Hähnlein.

Weitere Texte zum Thema Recht lesen Sie jede Woche in der TASPO.