Wirtschaft & Politik

Recht: Baustopp für Windkraftanlage

, erstellt von

Die Errichtung einer Windkraftanlage (185 Meter hoch) in einer Entfernung von 80 Metern zu einem Nachbargrundstück, auf dem Spalierobstanbau betrieben wird, ist nicht schutzwürdig. Das Gericht hat deshalb im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes den Genehmigungsbescheid für die Windkraftanlage aufgehoben.

Abstandsflächen zum Nachbarn zu gering: Baustopp zwingend

Die nachbarschützenden Abstandsflächen sind ganz offenkundig zu gering. Zudem wurde der Nachbar am Genehmigungsverfahren weder beteiligt, noch wurde eine fachliche Stellungnahme des Amtes für Landwirtschaft eingeholt. Da zudem noch naturschutzrechtliche Vorgaben nicht beachtet wurden, war der Baustopp zwingend.

Bayerisches Verwaltungsgericht Würzburg, Az.: W 4 S 14.613

Reinhard Hahn ist Rechtsanwalt aus Alsbach-Hähnlein.

Weitere Texte zum Thema Recht lesen Sie jede Woche in der TASPO.