Wirtschaft & Politik

Rente mit 69 „bekloppt“?

, erstellt von

Wenn es nach der Bundesbank ginge, würde allen Arbeitnehmern die Rente erst mit 69 Jahren winken – laut Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eine „bekloppte Idee“.

Die Rente mit 69 ist nach Ansicht von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eine "bekloppte" Idee. Foto: BmWi

SPD-Chef Gabriel kritisiert Rente mit 69

SPD-Chef Gabriel halte nichts von dem Vorschlag, das Renteneintrittsalter anzuheben, da er körperlich anstrengende Berufe nicht berücksichtige. Aus Sicht der Bundesbank würde dieser Schritt allerdings das Absinken des Rentenniveaus nach 2030 verhindern.

Bereits gesetzlich festgelegt ist die Erhöhung des Eintrittsalters auf 67 Jahre, die sich bis zum Jahr 2029 schrittweise vollziehen soll. Wie Spiegel Online berichtet, fällt die Rente mit 69 bei Wirtschaftsexperten der CDU/CSU allerdings auf fruchtbaren Boden. Sonst drohen die Renten der Älteren drastisch abzusinken oder die Beitragssätze der Jüngeren deutlich anzusteigen.