Wirtschaft & Politik

Sparbeschluss: Agrardiesel wird teurer

Es bleibt dabei: Deutsche Gärtner und Landwirte müssen in den kommenden Jahren gravierende Einschnitte beim Agrardiesel und der landwirtschaftlichen Krankenversicherung hinnehmen. Mit Kanzlermehrheit hat der Deutsche Bundestag dem Haushaltsbegleitgesetz 2005 endgültig zugestimmt. Damit sind laut Zentralverband Gartenbau ab Januar 2005 auf einen Liter Agrardiesel durchschnittlich 40 Cent Steuern zu zahlen. Somit zahle die deutsche Landwirtschaft im EU-Binnenmarkt den höchsten Steuersatz für Agrardiesel.