Wirtschaft & Politik

Stevia nimmt die Hürde: Zulassung in Europa

Der pflanzliche Süßstoff aus der Stevia soll300-mal süßer als Zucker sein, aber kalorienfrei. Die Zulassung war lange umstritten. Seit dem 2. Dezember 2011 dürfen Steviolglycoside aufgrund einer EU-Verordnung als Süßungsmittel bei der Herstellung von Lebensmitteln verwendet werden. 

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hatte zuvor die Unbedenklichkeit des Stoffes festgestellt, dabei aber die Aufnahmemenge pro Tag auf vier Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht für den Wirkstoff begrenzt. Stevia stand im Verdacht, krebserregend und erbgutschädigend zu sein. Im Unterschied zur Pflanze, Teilen der Pflanze oder Erzeugnissen aus der Pflanze sind nur die isolierten Steviolglycoside als Süßungsmittel zugelassen, darauf weist das Bundesernährungsministerium hin. (ts)