Wirtschaft & Politik

Tariflöhne für Saisonarbeiter?

, erstellt von

Die EU will die Entsenderichtlinie für Arbeitnehmer aus dem EU-Ausland ändern. Dann würden Saisonarbeiter, die diese Voraussetzung erfüllen, nicht nur den Mindestlohn, sondern auch den aktuellen Tariflohn erhalten. Je nach tariflicher Regelung wären dann auch Weihnachts-, Urlaubs- oder Schlechtwettergeld fällig.

Mit dem vorliegenden Entschluss haben die Arbeits- und Sozialminister der EU die bestehende Arbeitnehmer-Entsenderichtlinie verschärft.

Neue Entsendungsrichtlinie für Arbeitnehmer aus dem EU-Ausland

Arbeitnehmer aus dem EU-Ausland dürfen nach der neuen Regelung nicht länger als ein Jahr in einem anderen EU-Land arbeiten. Mit einem Sonderantrag kann die Dauer auf 18 Monate verlängert werden. So soll die Konkurrenz zu inländischen Arbeitnehmern verringert werden.

Mit dem vorliegenden Entschluss haben die Arbeits- und Sozialminister der EU die bestehende Arbeitnehmer-Entsenderichtlinie verschärft. Bisher sah die Regelung nur vor, dass Saisonarbeitern aus dem EU-Ausland lediglich der Mindestlohn gezahlt werden muss. Der neue Entschluss greift frühestens in vier Jahren.