Wirtschaft & Politik

Video: Das letzte Gartencenter Aleppos

, erstellt von

Es war wie ein Traum – eine grüne Oase in den Ruinen Aleppos. Bis zu seinem Tod betrieb Abu Waad in den Überresten der einstigen Millionenstadt das letzte Gartencenter.

Abu Waad verkauft Thymianpflanzen an einen Kunden. Foto: Screenshot

Abu Waad verkaufte im Kriegschaos mit seinem Sohn Pflanzen

Channel 4 News interviewte den syrischen Unternehmer und Gärtner im vergangenen Jahr. Die Bilder der kurzen Reportage zeigen zu Anfang Abu Waad und seinen Sohn Ibrahim, wie sie nicht nur Pflanzen verkaufen, sondern einen Traum im Albtraum leben. Kunden kaufen Pflanzen aller Art und begrünen kleine Inseln inmitten des Kriegschaos.

Sechs Monate nach dem Interview traf eine Splitterbombe das Geschäft und tötete seinen Besitzer. Sein Sohn Ibrahim bleibt ratlos zurück. Die komplette Geschichte des „letzten“ Gärtners von Aleppo sehen Sie im Video, das mit englischen Untertiteln versehen ist.