Wirtschaft & Politik

Welttag der Pressefreiheit

, erstellt von

Pressefreiheit ist nicht selbstverständlich. Auch heute werden Journalisten in zahlreichen Staaten gegängelt und verfolgt. Deswegen müssen auch wir, das Redaktionsteam der TASPO, uns darüber glücklich schätzen, in einem demokratischen System leben und arbeiten zu dürfen.

Auch unser Titelblatt wäre ohne die Pressefreiheit leer. Foto: Haymarket Media

Welttag der Pressefreiheit vor 24 Jahren ausgerufen

Der internationale Tag der Pressefreiheit besteht seit 24 Jahren. Er wurde von der UN-Generalversammlung am 3. Mai 1991 ausgerufen und erinnert an die „Erklärung von Windhoek“, die die Pressefreiheit in Namibia fördern und an die Verletzung von Presse- und Freiheitsrechten in vielen Staaten der Welt erinnern sollte.

Die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) ruft jedes Jahr Medienanstalten, Journalisten, Verleger und NGOs dazu auf, sich an dem Welttag zu beteiligen. Auch wir möchten auf diesen Tag hinweisen, denn ohne Pressefreiheit würden die Medien in unserem Hause nicht in der Art existieren, wie wir es gewohnt sind.